Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Marlies Jakat

Ehrendes Gedenken

Vor 75 Jahren, in der Nacht vom 13.April, wurden Häftlinge aus dem KZ Buchenwald auf ihrem Todesmarsch durch Bad Köstritz getrieben. Ohne Essen und Trinken waren sie entkräftet und viele haben diesen Marsch nicht überlebt. Wer nicht mehr weiter konnte wurde bestialisch erschlagen oder erschossen.

So fanden 43 Häftlinge auf dem Friedhof von Bad Köstritz ihre letzte Ruhe. Jedes Jahr im April wird in Erinnerung der Opfer der Buchenwald-Gedenklauf entlang der Todesmarschstrecke durchgeführt, aber durch die Corona-Pandemie musste er dieses Jahr abgesagt werden.

Für mich und unseren Bürgermeister Dietrich Heiland war es ein Bedürfnis am 14.April Blumen am Denkmal der ermordeten Häftlinge niederzulegen, mit dem Versprechen nie diese schändlichen Taten, die durch die Nazis und ihrer Helfershelfer an Menschen begangen wurden zu vergessen.

Ich war angenehm überrascht, dass jemand für jeden Häftling im Gedenken eine Rose in das Gemeinschaftsgrab gesteckt hat.

Marlies Jakat

BO Bad Köstritz